Apple veröffentlicht iOS 6.1

Das neue System bringt nur wenige, aber wichtigen Änderungen. So werden das iPhone 5 und die neusten iPads für LTE fit gemacht.

Seit einigen Stunden kann iOS 6.1 auf allen unterstützten Geräten installiert werden. Namentlich wären das:

  • iPhone 3GS oder neuer
  • iPad 2., 3. und 4. Generation
  • iPad mini
  • iPod touch 4. und 5. Generation

Das Update erfolgt entweder über iTunes oder direkt auf dem Gerät. Öffnen Sie dazu die Einstellungen des Geräts. Tippen Sie auf den Bereich «Allgemein» und danach auf «Softwareaktualisierung»:
Das OTA-Update («Over the Air») lässt sich direkt einspielen, wenn das Gerät mit einem WLAN verbunden ist.
iOS 6 ist eine Erfolgsgeschichte: Das System wurde vor fünf Monaten veröffentlicht und läuft unterdessen auf über 300 Millionen iOS-Geräten, was einem Anteil von nahezu 60 Prozent aller iOS-Geräte entspricht. Das dürfte vor allem die Entwickler freuen, die sich auf eine grundsolide Basis verlassen können.

Unterstützung für LTE

iOS 6.1 unterstützt nun den neuen, schnelleren Mobilfunkstandard LTE. Davon profitieren das iPhone 5, das iPad mini sowie das iPad der 4. Generation – vorausgesetzt, es handelt sich dabei um die Wifi+Cellular-Version, also um ein Gerät mit SIM-Karte. In den Genuss der schnelleren Übertragungsraten kommen jedoch lediglich die Swisscom-Kunden, und auch diese nur in ausgewählten Regionen. Orange und Sunrise sollen dann im Verlauf des Frühlings folgen.

Update für Apple TV

Wie üblich holt Apple auch bei diesem Update zum Rundumschlag aus. Apple TV erfährt ebenfalls kleine Verbesserungen. Die Streaming-Box unterstützt nun die Eingabe über eine beliebige Bluetooth-Tastatur. Ausserdem wurde der Zugriff auf iCloud verbessert und die Funktion «Up Next» integriert, mit der sich die Musikwiedergabe in eine individuelle Reihenfolge bringen lässt.

(Quelle: pctipp.ch | 29. Januar 2013)

Leave a reply